Robinson: Neue Clubs im Winter 2026

Wie bereits berichtet, wird Robinson das Portfolio zum Winter 2026/2027 um zwei Neubauten weiter ausbauen. Geplant sind eine Anlage auf der Kapverdeninsel Boa Vista und eine auf Sansibar im Indischen Ozean.

Der Robinson Sansibar liegt am Muyuni Beach an der Ostküste und bietet 320 Zimmer und Villen. „Mit unserem neuen Projekt auf Sansibar setzen wir die Stärken unserer Marke optimal um: Paradiesische Strände und kristallklares Wasser bieten ideale Bedingungen für Wassersportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Segeln und Kiten. Darüber hinaus zeichnet sich die Insel durch eine reiche Kultur und spannende Geschichte aus. Diese einzigartige Mischung aus Erholung und Abenteuer macht Sansibar zum perfekten Standort für einen Robinson Club“, sagt Geschäftsführer Bernd Mäser.

Kapverden: Neuer Club for all

Auf den Kapverden führt Robinson seit 2019 den Robinson Cabo Verde auf der Insel Sal – eigenen Angaben zufolge „sehr erfolgreich“. Während dieser Club nur Erwachsenen vorbehalten ist, ist auf der Nachbarinsel Boa Vista eine Anlage nach dem For-All-Konzept geplant. Dazu wird ein Grundstück, auf dem eigentlich ein Magic Life geplant war, der durch Corona gestoppt wurde, genutzt. Der Club an der Westküste Boa Vistas wird über 320 Zimmer und Bungalows verfügen. Highlights werden ein Aquapark, eine eigene Wassersportstation sowie der Sportpark mit Tennis-, Padel- und Fußballplätzen sein.

Allgemein achtet der Clubanbieter bei allen Neubauten auf eine ressourcenschonende Bauweise und einen nachhaltigen Clubbetrieb. So sind, wenn immer möglich, eine eigene Wasseraufbereitungsanlage sowie Solar- und Photovoltaikanlagen geplant. Auch um Ausbildungs- und Förderungs-Projekte der Bevölkerung kümmern sich die Hannoveraner. Wichtig ist zudem, so viel lokale Produkte wie möglich in den Restaurants zu verwenden.

„Das Thema Nachhaltigkeit liegt unseren Gästen und uns sehr am Herzen“, erläutert Geschäftsführer Mäser. Deshalb werde man bei der Renovierung des Robinson Club Maldives, der bis April 2025 geschlossen ist, die neuen Wasservillen mit einer Fotovoltaikanlage ausstatten.

Renoviert – und dazu vom 8. September bis April 2025 geschlossen – wird auch der Robinson Fleesensee. Er bekommt 32 weitere Zimmer und ein neues Schwimmbad mit 25-Meter-Becken und einem Dach, das im Winter geschlossen werden kann.

Derzeit gibt es 25 Robinson Clubs in 15 Ländern. Auf der Fernstrecke ist Robinson mit Clubs in Thailand und auf den Malediven vertreten. Zum Winter folgt eine Anlage in Vietnam, für den ein bestehendes Haus der Marke TUI Blue umgebaut wird.

In naher Zukunft wird das Portfolio laut Mäser auf rund 30 Anlagen anwachsen. Definitiv ist, dass Clubs im Alpen-Raum und in Nordafrika kommen. Gesucht wird „sehr intensiv“ auch in der Karibik, wo Robinson einst eine Anlage im mexikanischen Tulum führte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert