Schauinsland verzichtet weiter auf Anzahlung

Schauinsland-Reisen verzichtet für Buchungen mit Abreise bis 31. Oktober 2024 auch nach dem 30. Juni weiter auf Anzahlungen. Somit müssen Kunden unabhängig vom Buchungsdatum den gesamten Reisepreis erst vier Wochen vor Reiseantritt bezahlen.

Als Grund für die Verlängerung der Aktion, die nach der Insolvenz von FTI gestartet wurde, nennt der Duisburger Veranstalter die hohe Nachfrage. Ursprünglich war sie bis Ende Juni begrenzt. Ausgenommen sind SLRD und Buchungen mit Linienfluganteil. 

Darüber hinaus verweist Schauinsland-Reisen auf die Möglichkeit, den Flex-2-Relax-Tarif hinzu zu buchen. Dieser sichere Reisebüros eine Provision von 50 Prozent auf den Flex-Zuschlag im Falle einer Stornierung. (uf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert