Celestyal Cruises: Schiffsverlegung führt zu Reiseabsagen

Die zypriotische Reederei Celestyal Cruises wird ihr zweites Schiff, die Celestyal Discovery (ex Aida Aura), im Winter 2025/2026 ebenfalls im Persischen Golf einsetzen und nicht wie geplant im östlichen Mittelmeer. Aus diesem Grund wurden nun sechs Reisen auf der ursprünglichen Route „Drei Kontinente“ abgesagt. Da die Absagen „frühzeitig“ erfolgten, werde keine Provision gewährt, teilt die Reederei auf ta-Anfrage mit.

Eigentlich sollte die Celestyal Discovery in der übernächsten Wintersaison ab/bis Piräus Häfen in Griechenland, Ägypten, Israel, auf Zypern und in der Türkei anlaufen. Nun wird das ehemalige Aida-Schiff aber ebenso wie die Celestyal Journey im Persischen Golf eingesetzt.

Letztere debütiert dort bereits im kommenden Winter mit Reisen in die Vereinigten Arabischen Emirate sowie nach Doha und Katar. Für die Celestyal Discovery steht derweil offenbar eine Werftpause an. Das Schiff unternimmt bis November Kurzkreuzfahrten in der Ägäis, die es erst im März 2025 wieder aufnimmt, wie die Reederei auf Nachfrage mitteilt. Für die Zeit von Dezember bis Februar lägen aktuell keine Einsatzpläne vor.

Sommerrevier von Celestyal Cruises bleibe auch in den kommenden Jahren der Mittelmeer-Raum mit Anlaufhäfen wie Split, Dubrovnik, Kotor und Venedig. (ck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert