Kanaren: Sol La Palma öffnet im Juli

Darauf haben viele La-Palma-Fans gewartet: Das beliebte Sol La Palma wird im Juli wieder die ersten Gäste empfangen, rund 1.000 Tage nach dem Vulkanausbruch am 19. September 2021, der zum Glück kein Menschenleben forderte.

Das Hotel wurde durch die Lavamengen nicht beschädigt. Das Problem allerdings: die Lage in Puerto Naos. Die beiden Orte Puerto Naos und La Bombilla an der Westküste wurden wegen einer hohen Kohlendioxid-Belastung zum Sperrgebiet erklärt, das von niemandem betreten werden durfte. Tagtäglich wurde gemessen, nun sind die Gebiete wieder freigegeben worden.

Das Vier-Sterne-Hotel ist wie ein kanarisches Dorf angelegt und bietet 308 Zimmer sowie 165 Apartments. Mehrere Restaurants, drei Pools, ein Kinderclub und drei Konferenzräume runden das Angebot ab.

Ab November, dem Start der Hauptsaison auf La Palma, soll der Komplex als Melia La Palma firmieren. Dazu investiert die Hotelkette vier Millionen Euro in die Aufwertung der Zimmer und öffentlichen Bereiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert