Städtetag beklagt Verzögerungen bei Reisepassausstellung

Wer derzeit einen neuen Reisepass benötigt, muss sich in Geduld üben. Wie der Deutsche Städtetag mitteilt, gibt es aktuell massive Lieferprobleme der Bundesdruckerei beim Ausstellen von Reisepässen. „Mittlerweile kann es bis zu acht Wochen dauern, bis die Reisepässe geliefert werden – normalerweise sind es nur etwa zwei Wochen“, sagte Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Kurz vor der Urlaubszeit würden Bürger von diesen Verzögerungen kalt erwischt. Viele entschieden sich für einen Antrag mit Expressbearbeitung. Das funktioniert laut Dedy zwar. Allerdings blieben die Urlauber auf doppelten Kosten sitzen. Reisepass und Expressbearbeitung kosteten ihm zufolge zusammen mehr als 100 Euro. Hinzu kommen die Kosten für den ursprünglich beantragten Reisepass in Höhe von 70 Euro. Denn dieser lasse sich bei der Bundesdruckerei nicht stornieren. (uf)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert