VDR: Trends aus dem Geschäftsreisemarkt

Der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) hat seine neue Geschäftsreiseanalyse veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass im vergangenen Jahr von deutschen Unternehmen 116,7 Millionen Geschäftsreisen unternommen wurden und damit 55 Prozent mehr, als noch 2022.

Die Ausgaben für die Reisen stiegen ebenfalls deutlich, und zwar um 72 Prozent. Im Durchschnitt wurden etwa 400 Euro pro Dienstreise ausgegeben, was einem Gesamtvolumen von 46,2 Milliarden Euro entspricht. Allerdings: Laut der Analyse liegen die Gesamtausgaben immer noch 17 Prozent unter dem bisherigen Höchstwert von 2019.

Ein weiterer Trend betrifft die Reisedauer: Diese lag im vergangenen Jahr bei durchschnittlich 2,6 Tagen. Und mit 28 Prozent führten 2023 so viele Geschäftsreisen ins Ausland wie nie zuvor. Zudem erlaubten laut Mitteilung 90 Prozent der Unternehmen ihren Mitarbeiter, ihre Geschäftsreise mit einem privaten Aufenthalt zu verlängern. (sl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert